Der Freund des Flugzeuginventars

Wenn der Geschäftsführer von Airlinetrolleys, Daniel Sander, berichtet, dass er als Kind Flugangst hatte, kann man das nur schwer glauben. Immerhin handelt der gebürtige Hamburger seit dem Jahr 2007 mit nichts Geringerem als mit dem Inventar von Flugzeugen.

Dennoch kam er zu seinem ersten Aushilfsjob am Hamburger Flughafen, wie die Jungfrau zum Kind. Es folgte eine Karriere als Ramp Agent. Sander sorgte damals im Auftrag einer Fluggesellschaft dafür, dass die Maschinen nach der Landung innerhalb von 25 Minuten wieder abflugbereit sind.

Aus dieser Zeit stammen seine guten Kontakte zwischen Rollfeld und Landebahn und die Idee, ausgemusterte Airline Trolleys an Menschen zu vermitteln, die den Charme des Alten und Gebrauchten lieben.

Das Projekt „Airlinetrolleys“ entwickelte sich über die Jahre ebenso gut wie das Netzwerk, das Daniel Sander immer weiter ausbaute. Inzwischen holt er seine Trolleys und Cargo Boxen aus dem gesamten Bundesgebiet in den Hamburger Stadtteil Rahlstedt und macht sie hier fit für ihr zweites Leben.

Mittlerweile möchte Daniel Sander sein selbst kreiertes Lebenswerk ebenso wenig missen, wie die Faszination des Fliegens.